Literatur

Sie wollen noch mehr Informationen, noch mehr Schicksale?

Hier ein paar Buchtipps:

  • Baur-Timmerbrink, Ute: Wir Besatzungskinder: Töchter und Söhne alliierter Soldaten erzählen. Berlin, 2015.
  • Fehrenbach, Heide: Race after Hitler: Black Occupation Children in Postwar Germany and America. Oxford, 2005.
  • Führer, Christian: Memories of Mannheim: Die Amerikaner in der Quadratestadt seit 1945. Ubstadt-Weiher, 2013.
  • Graf, Charly: Kämpfe für dein Leben. Der Boxer und die Kinder vom Waldhof. Ostfildern, 2011.
  • Hügel-Marshall, Ika: Daheim und unterwegs: Ein deutsches Leben. Münster, 2012.
  • Kleinau, Elke/ Mochmann, Ingvill: Kinder des Zweiten Weltkrieges: Stigmatisierung, Ausgrenzung, Bewältigungsstrategien. Frankfurt, 2016.
  • Kraft, Marion: Kinder der Befreiung: Transatlantische Erfahrungen und Perspektiven Schwarzer Deutscher der Nachkriegsgeneration. Münster, 2015.
  • Lemke Muniz de Faria, Yara-Col: Zwischen Fürsorge und Ausgrenzung. Berlin, 2002.
  • Riediger, Manfred: Von Arschgesicht zu Arschgesicht: Ein Bankert erzählt traurige Lachgeschichten. Norderstedt 2015.
  • Röper, Lars/ Gade, Ingrid R.: „Gib mir einen Negerkuss!“: Ein GI-Baby im Nachkriegsdeutschland auf der großen Suche nach Daddy. Norderstedt 2016.
  • Satjukow, Silke/ Gries, Rainer: „Bankerte!“: Besatzungskinder in Deutschland nach 1945. Frankfurt, 2015.
  • Satjukow, Silke/ Stelzl-Marx, Barbara: Besatzungskinder: die Nachkommen alliierter Soldaten in Österreich und Deutschland. Wien, 2015.
  • Schmitz, Paul: Kriegskind: Die Suche nach meinem amerikanischen Vater. Eupen 2012.
  • Winterberg, Sonya: Besatzungskinder: Die vergessene Generation nach 1945. Berlin 2014.